Roséweine sind ideale Sommerweine und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Die Qualität der angebotenen Rosé steigt stetig, sodass manche Exemplare schon zu trendigen Lifestyle Produkten avanciert sind. Bei der Bereitung lassen sich grundsätzlich vier Methoden unterschieden. Die bedeutendsten sind die Direktpressung und das Abziehen. Bei der Direktpressung werden blaue Trauben wie bei der Weissweinbereitung gepresst, ohne dass der Most Kontakt mit der Maische hat. Das Ergebnis ist ein Wein mit einer auffallend zarten, hellrosafarbenen Tönung. Beim Abziehen hingegen verbleibt der Most für einige Stunden (i.d.R. 6 – 48 Stunden) auf der Maische liegen. Erst dann wird der Most abgezogen. Der Zeitpunkt des Abziehens richtet sich nach der angestrebten Farbtiefe.